Pferdchentee - Mönchspfeffer

Pferdchentee - Mönchspfeffer

Es ist als Ergänzungstherapie für das Cushing Syndrom empfohlen.

Es ist die häufigste hormonelle Erkrankung bei Pferden, die den mittleren Lappen der Hypophyse betrifft (PPID).  Laut einer Untersuchung leidet jedes fünfte Pferd über 15 Jahre an dieser Krankheit.

Spezifische Symptome:

• Fellwechselprobleme (es häutet sich schwierig oder es häutet sich nicht)

• Nach Häutung bleiben die langen Haare, die manchmal auch lockig werden.

• wiederkehrende Moderhinke

• „Alles, was das Pferd isst, macht es dick"

• ader Rücken wird oft muskellos, gleichzeitig hat  das Pferd dicken „Grasbauch"

• das Pferd trinkt zu viel Wasser oder es muss sehr oft Wasser lassen

• wiederkehrende Entzündungen und Infektionen

9 100 Ft
Zu den Favoriten
Empfehlen
Drucken
Artikel vergleichen
Fragen zum Artikel
Beschreibung
Daten
Bewertungen
Beschreibung

Pferdchentee  - Mönchspfeffer

Ein Produkt mit heilender Wirkung für Pferde.

 

Zutaten: 100 %Mönchspfeffer (Vitex agnus castus)

 

Empfehlung: zur Behandlung des Cushing-Syndroms

 

Dosierung und Anwendung:

Es ist ein oralen Gebrauch.

Dosierung abhängig vom Körpergewicht:

- für Ponys und Fohlen: 1/2 Dosierlöffel, einmal täglich

- für Pferde zwischen 300 und 500 kg: 1 Dosierlöffel, einmal täglich

- fürd Pferde über 500 kg: 1,5 Dosierlöffel, einmal täglich

Es ist in das Nassfutter zu mischen.

Es kann dem Pferd je nach Bedarf so lange wie Sie es wollen gegeben werden.

1 Dosierlöffel gilt als 50 g Produkt.

 

Es ist bei trächtigen oder laktierenden Stuten nicht anzuwenden..

Registernummer: 1643/1/NM/2020 NÉBIH ÁTI (1000 g)

Daten
Artikel-Nr.
023
Bewertungen
Sei der erste der eine Bewertung schreibt!